Samstag, 25. März 2017

Schneller Tzatziki

Da sich mein Kind in Tzatzki reinlegen könnte und wir diesen auch immer gerne essen. Habe ich hier ein schnelles Tzatziki Rezept.


Zutaten:

- 500 Gr. Joghurt griechischer Art 2 % Fett (Lidl)
- 2 TL Olivenöl
- 1 Salatgurke
- Salz, Pfeffer aus der Mühle
- 3 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Gurke schälen und bis zu den Kernen Raspeln. Das Innere der Gurke anderweitig verwenden. Die geraspelte Gurke salzen und Wässern lassen. Alles gut ausdrücken und den Joghurt einrühren. Das Olivenöl zugeben , die Knoblauch pressen und unterrühren . Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Schnelles Weizenvollkornmischbrot

Schnell ein Brot backen.  Dieses Brot ist bei mir innen ganz fluffig geworden, ähnlich wie ein Vollkorntoast. Aber mit einer schönen Kruste und schmeckt auch getoastet gut.


Zutaten für  Brot:

- 70 Gr. Dinkelmehl Typ 1050
- 500 Gr. Weizenvollkornmehl
- 1 Tüte Trockenhefe
- 1 Tüte Backpulver
- 1,5 TL Salz
- 100 Gr. Magerquark
- 1 Ei
- 200 ml Buttermilch
- 150 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Mehl, Salt, Backpulver , Hefe mischen und dann das Ei, den Quark Buttermilch und das Wasser zugeben und gut kneten. Teig 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Teig mit Mehl zu einem Leib formen, mit den Händen befeuchten und mit Haferflocken bestreuen. und bei 200 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 40 Minuten backen.  Herstellerangaben beachten.

Guten Appetit


Brokkoli Reissalat mit gebratenen Nudeln

Ob zum Grillen, auf einer Feier, einfach so, mit Tzatziki oder Fleischspießen. Dieser Salat geht schnell, schmeckt frisch, leicht und lecker.


Für eine Schüssel ca. 6 Portionen

Zutaten:

- 140 gr. Reis parboiled trocken lose
- 1 Brokkoli Kopf
- 2 EL Balsamicoessig weiß
- 1 EL Olivenöl
- 20 gr. dünne Suppennudeln
- 1 TL Butter
- Pfeffer aus der Mühle, Salz und Knoblauchpulver

Zubereitung:

Brokkoli in Rösschen schneiden und waschen. Alles im Topf oder in der Mikrowelle mit wenig Wasser Dämpfen. Wenn der Brokkoli gar ist, das restliche Wasser abgießen und beiseite stellen.

Zubereitung Reis:

Butter im Topf schmelzen, Nudeln dazu geben und von allen Seiten braun anbraten. Dann den Reis vorher in eine Tasse füllen und dann mit in den Topf geben und die doppelte Menge Wasser (gleiche Tasse wo der Reis drin war) zufügen. Alles salzen und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Wenn der Reis das Wasser aufgesogen hat alles zu den Brokkoli in die Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer , Knoblauch , Balsamico und Olivenöl abschmecken.

Guten Appetit!



Fluffiger süßer Pancake oder softe süße Fladen

Die Qual der Wahl. Was will mein Kind, was will mein Mann und was will ich? Der eine möchte am Wochenende gerne Eierkuchen, die andere ein Toast mit Marmelade. Mit meinem Teig und zweierlei Varianten sind alle in dieser Hinsicht gut bedient und freuen sich auf ein schönes Frühstück.

Ihr habt die Wahl. Aus dem Teig 12 Pancakes oder 12 Fladen zumachen oder von jedem die Hälfte. Ganz wie ihr wollt:-)


Zutaten für 12 Portionen

- 3 Eier gr.M
- 100 gr Dinkelmehl Typ 1050
- 100 gr. zarte Haferflocken
- 1 reife Banane
- 1 TL Backpulver
- 1 Tüte Vanillezucker
-  Ein paar Tropfen Vanillearoma ( Ostmann)
- 50 ml 0,3 % fette Milch
- 100 gr. Magerquark
- 3 TL Fruchtaufstrich ( 75 % Fruchtgehalt)
- 1-2 TL Rapsöl zum aus pinseln der Pfanne

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Der Teig wird schnell sehr dick, was aber nicht schlimm ist.

Zubereitung Pfanne /Pancakes

Pfanne mit dem Öl erhitzen und immer  2 Pancakes ca. 10 cm Durchmesser pro Pfanne ausbacken . Die gehen schön auf und werden ganz soft. Von beiden Seiten goldig ausbacken.

Zubereitung Ofen-Fladen

Anstatt den Teig in der Pfanne zu brutzeln, Einfach den Backofen auf 180 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen und 4 Fladen ( Durchmesser ca. 10 cm) auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Nach 5 Min ca. ( abhängig vom Backofen) schauen ob sich der Fladen schon vom Papier lösen lässt. Wenn nicht, dann noch weiter backen. Wenn der Fladen sich lösen lässt umdrehen und im ausgeschalteten Backofen nochmal ne Minute drin lassen.
Dieser Fladen ist süß und soft, wie eine Art softes Brot.

12 Ofen Fladen sind zu viele?  Pack sie in den Kühlschrank und wenn du sie essen willst, ab in den Toaster. Meiner hat 7 Stufen. Ich toaste sie auf Stufe 3.


Fladen sowohl Pancakes schmecken mit Körnigen Frischkäse und Fruchtaufstrich richtig gut.

Guten Appetit

Freitag, 24. März 2017

Schneller Ketchup

Pommes mit Ketchup,auf Burger, zum Grillen, zu Fischstäbchen oder für was auch immer. Alle essen Ketchup gerne. Wenn aber gerade der Ketchup aus ist was dann?  Dann muss man nicht unbedingt in den Supermarkt rennen, man macht ihn einfach schnell selbst. Denn die Zeit, die ich für den Weg den ich laufen müsste zum Laden hin und zurück bräuchte, kann ich auch ins selberkochen investieren.


Für 1 Liter habe ich folgende Zutaten verwendet

- 1000 Gramm Passierte Tomaten
- 2 TL Rohrzucker
 - 3 EL Apfelessig
- 1/2 TL Currypulver
- 2 TL Rapsöl
- ca.2 TL Süßstoff (nach belieben abschmecken)
-Salz
- 2 Schalotten
- 3 EL Tomatenmark

Zubereitung

Zwiebeln klein schneiden und in dem Öl leicht anbraten. Mit 1 EL Apfel Essig ablöschen und den Zucker dazu geben und die Zwiebeln leicht braun werden lassen. Dann die Passierten Tomaten zufügen . Tomatenmark, Apfelessig, Curry einrühren. Mit Salz und dem Süßstoff abschmecken. Natürlich kann der Süßstoff auch durch Zucker ersetzt werden, ganz nach belieben. Alles ca. 30 Minuten köcheln und pürieren oder in den Mixer geben.

In ausgekochte Flaschen füllen, schließen und auf den Kopf stellen. Abkühlen lassen. Ich bewahre die Flaschen im Kühlschrank auf.

Guten Appetit

Dinkelnudelauflauf mit Tomaten-Knoblauch-Frischkäsesoße

Und täglich grüßt die Nudel:-) . Diese kleinen Teigwaren sind aber auch lecker und man kann aus ihnen so viele leckere Gerichte zaubern. Da ich nicht alles da hatte um meinen Auflauf wie sonst auch zu kochen, musste ich etwas improvisieren. Wenn ich etwas ausprobiere, dann erstmal immer nur ganz kleine Mengen, denn Lebensmittel in die Tonne zu werfen, nur weil etwas nicht schmeckt, was ich mir da zurecht gezaubert habe, muss nicht sein, denn es gibt schließlich genug Menschen die nichts haben.


So nun zu den Zutaten für eine Auflaufform  Breite: 21 cm,  Länge:  32 cm

4 Portionen, je nach Appetit

- 200 Gramm Frischkäse 0,2% Fett ( Exquisa)
- 4 EL Tomatenmark der Marke ORO mit Würzgemüse
- 2 TL Olivenöl
-1 Kugel Mozzarella Light
- 30 Gramm Parmesan gerieben
- 8 EL Wasser
- Salz, Pfeffer, Oregano, Majoran , Knoblauchpulver, Chili aus der Mühle
- 2 gepresste Knoblauchzehen
- 400 Gr. trockene Dinkelvollkornnudeln

Zubereitung

Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Frischkäse mit dem Wasser etwas glatt rühren, Knoblauch pressen, Tomatenmark , Olivenöl gut unter den Frischkäse rühren. Mit allen Gewürzen nach Belieben abschmecken.


Ofen Ober-/ Unterhitze 200 Grad nicht vorgeheizt

Nudeln gut abtropfen lassen und mit der Soße verrühren und in die Auflaufform geben Mozzarella in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Parmesan über die Nudeln geben und auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen.

Guten Appetit!

Anmerkung: Warum betone ich den Tomatenmark von ORO mit Würzgemüse immer? Dieser Tomatenmark ist zwar teurer wie ein einfacher, aber er ist wesentlich streichzarter, hat bereits ein tolles Aroma, was in der Soße schon viel ausmacht und er lässt sich wunderbar glattrühren oder schmeckt auf Brot als Butterersatz. Es lohnt sich wirklich mal etwas mehr Geld auszugeben.


Donnerstag, 23. März 2017

Scharfe Salsa/Grill/Dipsoße

Ich liebe ja den Sommer und das Grillen im Garten, oder mal ein paar Nachos oder Gemüsesticks zu knabbern.Was dazu auf jeden Fall bei uns dazu gehört, sind Soßen. Da ja in den meisten Soßen immer sehr viel Zucker drin ist und ich gerade da versuche etwas von weg zu kommen suche ich mir meine persönlichen Alternativen. Es steht natürlich jedem Frei alles so zu kochen, wie er/sie es am liebsten mag.

Ich habe noch den Geschmack im Mund von einer Soße die ich mal gegessen habe, bei der ich aber nicht mehr weiß, wo ich sie gekauft habe. Also habe ich probiert, meine eigene Soße nach meinem Geschmack zu kochen.



Für 500 ml Soße habe ich folgende Zutaten verwendet

- 1 Kleine Büchse geschälte Tomaten
- 1/2 Büchse gehackte Tomaten
- 2 eingelegte gegrillte rote Paprika ( beim Lidl zu kaufen z.B. )
- 3 Schalotten
- 1 getrocknete Peperoni
- grüne Spitzpaprika
- 2 TL Rohrzucker
- Spritzer Zitrrone
- Spritzer Süßstoff
- Salz
- Koriander gemahlen

Zubereitung

Die Schalotten schälen und in einen Standmixer geben. Die geschälten Tomaten und die gegrillten Paprika dazugeben. Die Chili öffnen und ein paar Körner entfernen, da es sonst zu scharf wird. Den Rest der Chili, also auch die Hülle mit in den Mixer geben und alles kurz gut durchmixen. Die Spitzpaprika in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen.

Alles in einen Topf schütten und 30 Minuten kochen. Dann die 1/2 Büchse gehackte Tomaten dazu , die in Würfel geschnittene Spitzpaprika, und den Zucker . Mit Koriander, Zirone, Salz und Süßstoff abschmecken und weitere 60 Minuten köcheln lassen.

Nach Ablauf der Zeit nochmal abschmecken und alles in ausgekochte Flaschen füllen. Auf den Kopf stellen und abkühlen lassen. Ich bewahre die Soße im Kühlschrank auf.

Guten Appetit!